Um mit der Handyortung zu beginnen, müssen Sie folgende Schritte befolgen:
  1. 1. Account auf HandyOrten.de anlegen.
  2. 2. Im Ortungsportal Gerät anlegen, Ortungsmethode (GSM oder GPS) wählen.
  3. 3. Einzelne Ortung durhführen oder Langzeit-Beobachtung aktivieren.
Jetzt mit Schritt 1 beginnen »
STOP! Einen Augenblick!
Die Wahrscheinlichkeit ist 99,72% hoch, dass auch Ihr Handy unerlaubt geortet werden kann!


Wir schicken Ihnen KOSTENLOS unser E-Book "Anti-Handyspionage Checkliste". Erfahren Sie darin, wie Sie sich schützen können.

Wir halten uns an den deutschen Datenschutz und versenden keinen Spam!

Effektiver arbeiten

Das Wirtschaftsleben in Deutschland ist in den letzten Jahren immer rauer geworden. Für viele Unternehmen bedeutet das, dass sie umdenken müssen. An allen Ecken und Enden muss gespart werden. Und natürlich soll das nicht auf Kosten der Qualität gehen. Für Alle Unternehmen, bei denen es einen Fuhrpark gibt, ist GPS Ortung eine hervorragende Möglichkeit beides miteinander zu vereinen. Die GPS Ortung hat für den Unternehmer viele Vorteile, ganz unabhängig davon um welche Fahrzeuge es sich dabei handelt. Wer bei der GPS Ortung auf professionelle Qualität setzt, kann nicht nur Kosten reduzieren, sondern auch Abläufe im Betriebsgeschehen optimieren. GPS Ortung heißt in erster Linie, dass die Fahrzeuge auf dem kürzesten Weg an ihr Ziel gelangen. Das spart Zeit und natürlich auch Kraftstoff. Beides ist für ein Unternehmen viel Geld wert. Die eingesparte Zeitz kann unter Umständen schon einen neuen Auftrag bedeuten. Auf der anderen Seite bedeutet GPS Ortung aber auch, dass der Disponent zu jeder Zeit weiß, wo sich seine Fahrzeugflotte befindet. Damit hat er die Möglichkeit die Fahrzeuge und damit die Aufträge besser zu koordinieren. Auf dem Markt werden derzeit verschiedene Systeme dazu angeboten. In den meisten Fällen besteht ein Ortungssystem aus einer Box als Sender, die je nach Wunsch fest im Auto installiert wird oder transportabel in verschiedenen Fahrzeugen eingesetzt werden kann und natürlich einem Empfänger, der im Büro steht. Empfangen werden können die Daten auch über den Computer, es wird also kein zusätzliches Gerät benötigt.

Keine Kommentare

    Dein Kommentar